Einleitung

Wachau/Stepmap karte
Aktuell bieten wir für dieses Ziel keinen Termin an.
 
Lassen Sie sich unter „Vormerkung neuer Termin“ unverbindlich vormerken und wir informieren Sie, sobald ein nächster Termin feststeht.

 

Galerie

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Wien. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer nach Spitz an der Donau.

2. Tag: Gemächlich beginnen Sie heute mit einer Wanderung durch Spitz, die durch die Weingärten zum Roten Tor und um den 1.000-Eimer-Berg führt. Sie besichtigen die Pfarrkirche und wandern dann zur Ruine Hinterhaus, wo Sie einen ersten schönen Ausblick auf die Wachau und die Donau haben. (Wanderung: ca. 6,5 km, 2,5 Std., ↑↓ 300 m)

3. Tag: Eine Busfahrt bringt Sie in die Altstadt von Dürnstein. Nach dem Besuch der eindrucksvollen Stiftskirche geht es über Treppen zur Burgruine Dürnstein, die als Gefängnis Richard Löwenherz diente. Sie wandern weiter durch eine bizarre Fels- und Waldlandschaft und erreichen nach einem steilen Anstieg den Gipfel des Schlossbergs mit der Starhembergwarte. Herrliche Aussichten bieten sich Ihnen auf dem Höhenweg nach Weißenkirchen. Durch die Weingärten gelangen Sie zu den Rieden Klaus und Achleiten und weiter über den Panoramaweg in die Altstadt Weißenkirchens. Rückfahrt mit der Wachaubahn. (Wanderung: ca. 16 km, 6 Std., ↑↓ 800 m)

4. Tag: Busfahrt nach Dürnstein. Von hier aus wandern Sie über den Kuhberg, vorbei am Kellerschlößl durch die terrassierten Weingärten. Vorbei an der Ruine Stein und der Frauenbergkirche führt der Steig durch die Steiner Weinberge nach Stein. Über den Philosophensteig wandern Sie zum Kremser Kreuzberg mit der Kreuzbergstiege, der wohl schönsten Stiege des Welterbesteigs. Sie erreichen die Altstadt Krems, die Sie bei einem Rundgang kennenlernen. Mit dem Schiff fahren Sie durch die Wachau nach Spitz zurück. (Wanderung: ca. 12 km, 4,5 Std., ↑↓ 560 m)

5. Tag: Erst geht es mit der Rollfähre nach Arnsdorf und dann mit dem Bus nach Aggstein. Hier wandern Sie hinauf zur Burgruine Aggstein, eine der berühmtesten Ritterburgen Österreichs. Sie wandern weiter durch den Dunkelsteinerwald nach Maria Langegg. Ein kurzer Blick in die schöne Klosterkirche und weiter geht es abwärts durch das Buchental zum Rastplatz "Glauberkreuz" inmitten der Riede Arnsdorf. Mit der Rollfähre setzen Sie wieder über nach Spitz. (Wanderung: ca. 16 km, 7 Std., ↑↓ 800 m)

6. Tag: Die Wachau-Bahn bringt Sie nach Emmersdorf. Hier beginnt Ihre Wanderung auf den Dachberg. Dann wandern Sie hinab nach Luberegg und weiter über die Melker Au in die Altstadt Melks, wo Sie das berühmte Benediktinerstift besichtigen. Auf der Rückfahrt mit dem Schiff können Sie noch einmal das malerische Donautal genießen, während Schoss Schönbühel, Aggsbach und die Ruine Aggstein vorüberziehen. Zum Abschluss genießen Sie einen Heurigenabend. (Wanderung: ca. 9 km, 3 Std., ↑↓ 240 m)

7. Tag: Transfer zum Flughafen in Wien und Rückflug.

Enthaltene Leistungen

  • Flüge in der Economy Class inkl. derzeit gültiger Steuern und Gebühren
  • Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
  • 6x Übernachtung im 3*-Gasthof im Zimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • Verpflegung: 6x Frühstück, 5x Abendessen sowie 1 Heurigenabend
  • Wanderungen lt. Programm mit Deutsch sprechender Führung inkl. Transfers mit Schiff, Bahn, Bus, Eintritte Stift Dürnstein und Stift Melk mit Führung
  • Insolvenz- und Reiserücktrittskosten-/Reiseabruchskostenversicherung.

Nicht Enthaltene Leistungen

Weitere Eintritte, Kurtaxe €1,50 pro Person/Tag, Trinkgelder, Getränke zu den Mahlzeiten, Aus­gaben des persönlichen Bedarfs, Leistungen, die oben nicht erwähnt sind.

Hotelinformation

vorgesehenes Hotel = Gasthof Goldenes Schiff. Das familiengeführte Haus liegt im Herzen der Wachau im Erholungsort Spitz, unweit der Donau. Eine Sauna und ein Dampfbad stehen zur Verfügung. Es wird gutbürgerlich – von der Chefin persönlich – gekocht.

Hinweise ergänzend zu ARB

  • Wanderungen können sich wetterbedingt und in der Reihenfolge ändern. Die mittelschweren Wanderungen können von Wanderern mit guter Kondition und Trittsicherheit bewältigt werden.
  • Mindestteilnehmerzahl 20, max. 28 (SRD-Absagevorbehalt bis 31 Tage vor Reisebeginn)
  • Hinweise für Reisende mit eingeschränkter Mobilität