Einleitung

Tibet Karte 2018
Aktuell bieten wir für dieses Ziel keinen Termin an.
 
Lassen Sie sich unter „Vormerkung neuer Termin“ unverbindlich vormerken und wir informieren Sie, sobald ein nächster Termin feststeht.

 

Galerie

Reiseverlauf

1. Tag: Sie fliegen am Nachmittag über Chengdu nach Xining.
2. Tag: In Xining landen Sie am Vormittag. Zeit, sich frisch zu machen, bevor Sie am Nachmittag das Kloster Kumbum (Ta’er Si) besuchen. 1 Nacht in Xining.
3. Tag: Sie besuchen die Dongguan-Moschee und haben am Nachmittag Gelegenheit auf dem Markt Proviant für die Zugfahrt zu kaufen. Später Transfer zum Bahnhof und Abfahrt mit der Qinghai-Tibet-Bahn nach Lhasa. 1 Nacht im Zug.
4. Tag: Genießen Sie den Tag auf einer der interessantesten Bahnstrecken der Welt. Die fast 2.000 km lange Fahrt führt über weite Strecken auf einer Höhe von über 4.000 m und erreicht beim Tanggula-Pass den Scheitelpunkt mit 5.072 m. Am Abend erreichen Sie Lhasa, die Hauptstadt Tibets. Im Zug organisieren und bezahlen Sie das Essen mit Hilfe des Reiseleiters. 3 Nächte in Lhasa.
5. Tag: Vormittags Besuch des Potala Palasts. Die einstige Winterresidenz des Dalai Lama ist heute ein weltbekanntes Stadtsymbol und ein Vorzeigebeispiel tibetischer Architektur. Weiter geht es zum Jokhang-Kloster, dem religiösen Zentrum Tibets und höchstem Pilgerziel der lamaistischen Buddhis­ten. Am Nachmittag mischen Sie sich auf dem Barkhor unter die Tibeter in ihren Trachten.
6. Tag: Heute besuchen Sie die berühmten Klöster Drepung und Sera. Drepung, war früher die größte Klosteruniversität Tibets. Heute sind es wieder 400 Mönche, die dieser alten Tradition folgen. Zum Schluss Besuch Norbulingka, die frühere Sommerresidenz des Dalai Lama.
7. Tag: Eine eindrucksvolle Fahrt vorbei am azurblauen Yamdrok-See bringt Sie in die alte Handelsstadt Gyantse. Sie besuchen das Palkhor-Kloster, dem begehbaren Stupa Kumbum-Tschörten, der zu den bedeutendsten Werken tibetanischer Baukunst zählt. 1 Nacht in Gyantse.
8. Tag: Vorbei an schneebedeckten Gipfeln fahren Sie nach Shigatse. Sie besichtigen das Tashilunpo-Kloster aus dem 15. Jahrhundert, das zu den schönsten und aktivsten Klosteranlagen zählt und Sitz des Panchen Lama ist. Später Rückfahrt entlang des Bramaputra nach Lhasa. 3 Nächte in Lhasa.
9. Tag: Am Vormittag besuchen Sie das Nonnenkloster Ani Sankhung und später das Ramoche-Kloster. Erleben Sie am Nachmittag mit etwas Glück im Klosterhof eine der hitzigen Mönchsdebatten.
10. Tag: Ein Ausflug führt Sie vor die Tore Lhasas nach Ganden. Inmitten herrlicher Natur steht hier das Ganden-Kloster, das zu den "3 großen Klöstern“ Tibets zählt und Hauptsitz des Gelug-Ordens ist.
11. Tag: Flug nach Chengdu. Stadtbesichtigung mit Stadtmauer, Tempel des Herzogs Wu sowie der Du-Fu-Strohhütte, die ihren Namen dem bedeutenden Dichter Du-Fu verdankt. 1 Nacht in Chengdu.
12. Tag: Am Vormittag Besuch des Museum Sanxingdui mit seiner beeindruckenden Sammlung bronzezeitlicher Kultur. In der Großen Panda Station erfahren Sie mehr über den Schutz und die Aufzucht der bedrohten Tierart. Nach dem Abendessen Zeit für eine Erfrischung im Hotel, bevor Sie am späten Abend zum Flughafen fahren und am frühen Morgen zurück fliegen.
13. Tag: Ankunft in Frankfurt am Vormittag.

Enthaltene Leistungen

  • Alle Flüge mit Air China in der Economy Class inkl. derzeit gültiger Steuern und Gebühren
  • Bahnfahrt mit der Tibet-Bahn Xining-Lhasa im 1. Klasse 4-Bett-Abteil Softsleeper
  • 9x Übernachtung in 3*-Hotels Landeskategorie im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung: 9x Frühstück, 10x Mittag- und 10x Abendessen (keine Verpflegung auf der Bahnfahrt)
  • Programm lt. Ausschreibung mit Deutsch sprechender Reiseleitung ab Flughafen Xining bis Flughafen Chengdu inkl. Transporte und Eintritte sowie lokale Guides in den Städten
  • Einreisegenehmigung für Tibet (Tibet Permit)
  • Insolvenz- und Reiserücktrittskosten-/Reiseabruchskostenversicherung.

Nicht Enthaltene Leistungen

Trinkgelder, Getränke zu den Mahlzeiten, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Leistungen, die oben nicht erwähnt sind.

Hinweise ergänzend zu ARB

  • Einreise mit Reisepass, der mind. 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist und mind. 2 freie Seiten für Sichtvermerke hat sowie Visum, welches SRD besorgt.
  • Mindestteilnehmerzahl: 10, max. 24 (SRD-Absagevorbehalt bis 31 Tage vor Reisebeginn)
  • Hinweise für Reisende mit eingeschränkter Mobilität