Einleitung

Mongolei Karte

Galerie

Reiseverlauf

1. Tag: Sie fliegen am Nachmittag nach Ulan Bator.
2. Tag: Am Vormittag Ankunft in Ulan-Bator. Sie unternehmen eine kurze Stadtrundfahrt und besichtigen das Gandan-Kloster, Zentrum des mongolischen Buddhismus.
3. Tag: Auf dem Weg in die Wüste halten Sie an den Felsen von Baga Gazriin Chuluu. Zwischen den steilaufragenden Granitfelsen befinden sich die Ruinen eines Tempels, die Sie besichtigen.
4. Tag: Abfahrt zum Tsagaan Suvraga, eine interessante Gebirgsformation von 30 m Höhe. Wo vor Millionen Jahren ein Meer war, zeigen sich heute Kalkstein-Formationen mit prächtigem Farbenspiel. Unterwegs Besichtigung der Ruinen des Sum Khukh Burd-Tempels und einer Höhle.
5. Tag: Heute fahren Sie zum National Park Gurvan Saichan. Am Nachmittag besuchen Sie die 200 m tiefe Geierschlucht, in den südlichsten Ausläufern des Gobi-Altai-Gebirges. Hier starten Sie zu einer Wanderung, auf der Sie die wunderbare Berglandschaft sehen. Rückkehr zum Camp.
6. Tag: Abfahrt zu den Hongor-Sanddünen, die als die spektakulärsten Sand­dünen der Mongolei gelten und auch als "singende Dünen“ bekannt sind. Möglichkeit, diese zu besteigen. Das Flüsschen Hongor ist der Lebensquell zahlreicher Pflanzen und die Grundlage für dieses Naturschauspiel.
7. Tag: Sie fahren nach Bayanzag, ein Wüstenensemble aus Fels und rotem Sand, das auch "Friedhof der Dinosaurier“ genannt wird. Am Abend besuchen Sie eine Kamelzüchterfamilie. Kosten Sie traditionell zubereitete Milchprodukte sowie Kamelmilch oder probieren Sie sich an einem kurzen Kamelritt.
8. Tag: Ihre Reise führt nun nach Norden in Richtung Zentrale Mongolei. Sie übernachten in der Mittleren Gobi in der Nähe der Ruinen des Ongi-Klosters, die Sie auch besuchen.
9. Tag: Sie reisen weiter nach Karakorum und besuchen das Karakorum-Museum und das Erdene-Zuu-Kloster, das erste lamaistische Kloster der Mongolei. Später Besichtigung der nachgestellten Ruinen, des von Dschingis-Khan gegründeten Karakorums. Mit einer Wanderung im Orchon-Tal endet der Tag.  
10. Tag: Heute erreichen Sie den Orchon-Wasserfall, der aus Basaltfelsen in den Fluss Orchon stürzt. Ihre Reise hat Sie aus der Wüste in die Steppe und weiter in eine bewaldete Bergregion geführt.
11. Tag: Auf Ihrer Fahrt weiter nordwärts halten Sie für eine Wanderung (ca. 2-3 Std.) zum Kloster Tuvkhun aus dem 17. Jahrhundert. Später Fahrt zum Camp, wo heiße Quellen zu einem Bad in der Natur einladen. 
12. Tag: Bevor Sie den Ogii-See erreichen, besuchen Sie die Hirschsteine (Khirigsuur), bei denen es sich um Ritzzeichnungen der Nomandenvölker aus der Bronzezeit handelt. Der Ogii-See ist ein Ort der Stille. Zeit, die Atmosphäre in sich aufzunehmen.
13. Tag: Im Hustai-Nationalpark leben die für die Mongolei typischen Przewalski-Pferde. Auf den Spuren der Pferde, besuchen Sie das lokale Museum und unternehmen eine Erkundungstour in der Umgebung.
14. Tag: Zurück in Ulan-Bator besuchen Sie Bogd Khaan Palast-Museum und das Kaschmir-Haus, wo Sie mongolische Kaschmir-Produkte erwerben können, sowie ein Folklore-Theater.
15. Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt, wo Sie am Nachmittag landen.

Enthaltene Leistungen

  • Flüge mit MIAT in der Economy Class inkl. derzeit gültiger Steuern und Gebühren
  • 13x Übernachtung/Vollpension in Jurten-Camps in 4-Bett-Jurten zur 2er-Belegung sowie in Ulan Bator im 3*-Hotel im Zimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • Rundreise ab/bis Flughafen Ulan Bator mit Deutsch sprechender Reiseleitung inkl. Eintritte, Transporte im Jeep und in Ulan Bator im Bus
  • Insolvenz- und Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchskostenversicherung.

Nicht Enthaltene Leistungen

Trinkgelder, Getränke zu den Mahlzeiten, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Leistungen, die oben nicht erwähnt sind.

Hinweise ergänzend zu ARB

  • Die Jurten-Camps sind Gästeanlagen aus im traditionellen Stil gehaltenen 4-Bett-Jurten (Ger), die zweckmäßig eingerichtet sind. Strom und Warmwasser werden über Generatoren erzeugt. Die Camps verfügen über ein Restaurant und Sanitärblocks mit mehreren Duschen, WCs, die etwas abseits liegen.
  • Mindestteilnehmerzahl 10, max. 24 (SRD-Absagevorbehalt bis 31 Tage vor Reisebeginn)
  • Hinweise für Reisende mit eingeschränkter Mobilität
  • Einreise: Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der über die Reise hinaus noch mind. 6 Monate gültig ist. Reisende anderer Nationalitäten wenden sich hinsichtlich der Einreisebestimmungen an SRD oder an das mongolische Konsulat. >mehr...
  • Impfungen: Bei Einreise aus Deutschland aktuell nicht vorgeschrieben. >mehr...