Einleitung

Island Karte

Ein Hauch von Magie umgibt Island, die Insel aus Feuer und Eis, die mit außergewöhnlicher Natur lockt. Auf Ihrer Inselumrundung passieren Sie einsame Gegenden und erreichen an unwirtlichen Orten atemberaubende Naturschauspiele. Welcher Wasserfall ist der Schönste? Godafoss, der "Wasserfall der Götter“, Dettifoss, Skogafoss, Svartifoss oder doch der Gullfoss, der über Kaskaden in einen Canyon stürzt? Haben es Ihnen die vulkanischen Aktivitäten angetan? Dann erleben Sie spannende Momente in der Vulkanzone am Myvatn, im Vulkansystem Krafla oder bei den Geysiren, wie dem aktiven Strokkur. Aber Island bietet noch mehr ­– von Gletschern, der größte ist der Vatnajökull, über geschichtlich interessante Orte wie den Nationalpark Thingvellir oder den Torfhor Glaumbaer bis zu den kleinen Küstenorten wie Akureyri und der Hauptstadt Reykjavik, die mit farbenfrohen Häusern, Museen und der architektonisch eigenwilligen Hallgrimurs Kirche zu Erkundungen einlädt. Sagenumrankt ist die isländische Geschichte und am Ende Ihrer Reise, können Sie vielleicht Ihre eigene Island-Sage erzählen.  

Galerie

Reiseverlauf

1. Tag: Am Abend Flug nach Island. Empfang am Flughafen Keflavik und Transfer zum Hotel. 1 Nacht im Taum Reykjavik. 
2. Tag: Zunächst fahren Sie in den grünen Borgarfjördur-Distrikt, um den sich zahlreiche Sagas ranken. Im Skagafjördur-Distrikt besuchen Sie einen Hof, erhalten Einblicke in das Leben auf dem Land und erleben das Island-Pferd in Aktion. Auch im Torfhof Glaumbær informiert ein Museum über Bauweise der Torfhöfe und das harte Leben auf dem Land. 2 Nächte im Norden der Insel.
3. Tag: Nach einer Rundfahrt durch Akureyri (gegebenenfalls auch schon an Tag 2), das tief im Eyjafjord liegt, besichtigen Sie den Godafoss, den "Wasserfall der Götter“. Abenteuerlich wird es am Myvatn (Mückensee), einer aktiven Vulkanzone. Hier treffen "Himmel und Hölle“ aufeinander. Pseudokrater, Schwefeldämpfe und bizarre Lava-Formationen gehören ebenso zum Erscheinungsbild wie fruchtbare Ebenen mit saftigem Grün und ein vielfältiges Vogelleben.
4. Tag: Auf dem Weg nach Ostisland erreichen Sie das Vulkansystem Krafla, das mit seinen zahlreichen Kratern und Spaltensystemen die gesamte Myvatn-Region prägte. Markierte Wege führen durch die Lavafelder mit Kratern, Fumarolen und Schlammtöpfen. Danach sehen Sie den Dettifoss, den gewaltigsten Wasserfall Islands, bevor Sie durch die unbewohnte, wüstenähnliche Region der Mödrudalsörafi fahren. 1 Nacht im Osten der Insel.
5. Tag: Sie fahren entlang der Ostfjorde, dem geologisch ältesten Teil Islands. Hoch aufsteigende Berge lassen nur einen schmalen Streifen für die Ringstraße. Diese führt vorbei an einsamen Fjorden und Fischerdörfern, in den Hornarfjördur-Distrikt, das Reich des Vatnajökull-Gletschers. Bei guter Sicht bietet sich ein herrlicher Blick auf den Vatnajökull, Europas größten Gletscher, der bis dicht an die Straße kalbt. 1 Nacht im Südosten der Insel.
6. Tag: Einer der Höhepunkte Ihrer Reise ist die Bootsfahrt durch die berühmte Gletscherlagune Jökulsarlon - riesige Eisberge lassen sich aus nächster Nähe beobachten. Im Schutz der Gletscherzungen liegt der Nationalpark Skaftafell, der durch die vielen Wasserfälle besticht. Das Südkap markiert die markante Küstenlinie der Halbinsel Dyrholaey. 1 Nacht im Süden der Insel.
7. Tag: In Skogar besichtigen Sie den Wasserfall Skogafoss. Als der schönste Wasserfall gilt jedoch der Gullfoss, der über zwei Kaskaden in einen tiefen Canyon stürzt. Im Hochtemperaturgebiet Haukadalur finden sich der Große Geysir und der sehr aktive Strokkur. Anschließend Fahrt in den Thingvellir-Nationalpark, geologisch und historisch hochinteressant. Ein Spaziergang "zwischen den Kontinenten" führt Sie durch die Allmännerschlucht. 1 Nacht in Reykjavik.
8. Tag: Der Tag steht zur freien Verfügung. Wer möchte, nimmt an einer Fahrt zur Walbeobachtung in der Faxafloi-Bucht teil (unabhängig von SRD, buch-/zahlbar vor Ort, witterungsabhängig und bei genügendem Interesse, verschiedene Abfahrten, Fahrtdauer ca. 3 Std.). Am späten Abend Transfer zum Flughafen für den Flug zurück.
9. Tag: Ankunft am frühen Morgen.

Enthaltene Leistungen

  • Flüge mit Lufthansa in der Economy Class inkl. derzeit gültiger Steuern und Gebühren
  • 2 Nächte in Reykjavik im 3*-Hotel und 5 Nächte in Land-/Sommerhotels im Zimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • Halbpension (ab Frühstück an Tag 2 bis Abendessen am 8.Tag)
  • Busrundreise ab/bis Flughafen Keflavik lt. Ausschreibung mit Deutsch sprechender Reiseleitung inkl. Eintritte, Fahrt mit Amphibienfahrzeug durch die Lagune Jökulsarlon, Island-Pferde-Show

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
              Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung oder eines RundumSorglos-Schutz-Pakets.
Prämien, Produktinformationsblatt und Versicherungsbedingungen finden Sie unter -> Rund um Ihre Reise -> Reiseversicherung.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht Enthaltene Leistungen

Reiserücktrittsversicherung, Trinkgelder, Getränke zu den Mahlzeiten, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, oben nicht erwähnte Leistungen.

Hinweise ergänzend zu ARB

  • Die Reise kann auch in umgekehrter Reihenfolge bei sonst gleichem Programm erfolgen. 
  • Einreise: Deutsche Staatsbürger benötigen einen für die Reise gültigen Reisepass oder Personalausweis. Reisende anderer Nationalitäten wenden sich hinsichtlich der Einreisebestimmungen an SRD oder an das isländische Konsulat.  >mehr...
  • Gesundheit: Bei Einreise aus Deutschland sind Impfungen aktuell nicht vorgeschrieben. >mehr...
  • Corona: Nachweis EU Covid Zertifikat (vollständige Impfung oder Genesung). Weitere Hinweise erhalten Sie >hier... und aktuelle Informationen unter -> www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise 
  • Hinweise für Reisende mit eingeschränkter Mobilität
  • Mindestteilnehmerzahl 15, max. 28 (SRD-Absagevorbehalt bis 31 Tage vor Reisebeginn)